Umgehen Mit Maxqda

7 simple tipps für autoren und autorinnen

In den Fonds des Aleksandrowski Museums wird neben zehn verschiedenen Typen der Erzeugnisse aus der Verkleidung der Ofen, die im Körper Kloster- ehemalig sind bewahrt. Die Mehrheit von ihnen haben die Zeichnungen, die auf die benachbarten Kacheln, auf dem Spiegel des Ofens der Komposition des Teppichcharakters übergehen.

Später sind als diese Sujets in die Kacheln mit grün umgesiedelt. Die erste Kachel, die grüne abgedeckt ist, ist wie der Einheimische Pskows bekannt. Von da ist er nach Moskau in der ersten Hälfte des XVII. Jahrhundertes gekommen. Grün () wird die Kachel die volle Kraft sowohl in der Verkleidung der Ofen als auch in äusserlich keramisch der Gebäude nur in der Mitte des XVII. Jahrhunderts zusammennehmen.

Für die Berechnung der horizontalen Reihen wurde die Verkleidung die Kacheln der rechteckigen Form bearbeitet. Sie hatten die Höhe daneben 10 siehe, und die breiten Rahmen nach den langen Seiten der Kachel. Die reljefnyje Darstellungen waren des Pflanzen- oder geometrischen Charakters.

In die horizontalen und senkrechten Nahten zwischen den Kacheln wurden die Oberschwellen gelegt. Sie hatten die halbrunde Form mit von den Zeichnungen und auf der Seite in Form vom Kamm. Die Oberschwellen, die in die tönernen Nahten eingestellt sind, vergrösserten ihre Dichtheit, und die halbrunde Form gab dem Spiegel des Ofens den Charakter.

Gleichzeitig wurden auch die komplizierteren Kacheln mit der grossen blauen Malerei bearbeitet. Von ihnen legten die Kompositionen aus den großen Vasen, der Körbe mit den Farben, der Kränze, der Girlanden zusammen, die auf dem zentralen Teil die Spiegel aufgestellt wurden. Die reicheren Ofen wurden durch die Spalten, die Nischen und kompliziert nach der Form von den Vollendungen geschmückt.

Diese neuen mehrfarbigen Kacheln, die oder genannt werden, antworteten den Geschmäcken jener Zeit bestmöglich. Sie wurden mit dem prächtigen Dekor der kultischen und weltlichen Gebäude, sogenannt, bekommend den breiten Vertrieb im XVII. Jahrhundert gut kombiniert.

Die ersten westlichen Einflüsse werden in den Kacheln der Nikolski Kirche (1665 beobachtet.) im Dorf Urjupine neben Moskau. Hier gibt es neben früh von den Kacheln "" und "den Kugeln" die Kacheln mit der quadratischen Gesichtsplatte, aber schon ohne Umrissrahmen.

"Und, und glatt, mit der blauen, grünen und mehrfarbigen Zeichnung tragen sie in sich die Merkmale der neuen Zeiten, der Aneignung der Erfahrung anderer Völker und des Kämpfens mit einigen ausländischen Einflüssen. Dabei blieben in ihrer Lösung unveränderlich das Gefühl der Farbe, die Komposition, die Harmonie und die Eigenart der Besten einheimisch " 1

Dieser Kaleidoskop der Muster, der realen und phantastischen Bilder, stand vor den Augen der Bewohner des Hauses ständig. Er zog zu sich die Aufmerksamkeit heran, regte die Phantasie auf, den unbewussten Wunsch bewirkend, noch etwas über die fernen sowohl geheimnisvollen Erden als auch die Länder zu erkennen.

In der Mitte der zweiten Hälfte des XVIII. Jahrhunderts haben begonnen, die Kacheln bearbeitet zu werden, auf die die Sujets auf 2 aufgestellt wurden, und es ist auf 3 zusammengestellten Erzeugnissen öfter. Sie wurden mit den erklärenden Aufschriften und ohne sie bearbeitet. Durch einige die Kacheln der Unterschrift wurden mit den Anführungszeichen ersetzt. Sie gingen den späteren Kacheln ohne Unterschriften voran.

Die Anordnung der Kacheln "der kleinen Hand" in der Verkleidung ist bis jetzt genau es ist nicht bestimmt. Nach der ganzen Wahrscheinlichkeit gingen sie auf die Verkleidung des Oberteils der Ofen oder auf die Berechnung der breiteren horizontalen Reihen. Offenbar, nicht geben fünf zufällig zusammengestellte Kacheln "der großen Hand" und sieben "der kleinen Hand" einen und derselbe Umfang.

"Die vielfältigen Sujets und das Kolorit der Stempel machen die Ofen Großen Ustjuga ähnlich den Orientteppichen, von denen sein kann und es wurden die Nordmaler auf den farbenreichen volkreichen Jahrmärkten" 1 begeistert

Die Ofen hatten deutlich geäußert den Charakter. Jeder Rang bildete sich aus einigen Reihen der Kacheln oder der Stempel. Die Ränge wurden form- horizontal geteilt. Sockel- und bildeten sich die beendenden Teile des Ofens aus komplizierter nach der Form der Erzeugnisse: der Stiele, und der Städtchen.